ERSATZTERMIN:

Carolin Kebekus 

25.01.2022


Martin Rütter

17.01.2023

Paul Panzer

14.01.2021

Bibi & Tina - Die verhexte Hitparade

27.04.2022

Mario Barth

29.04.2022

Sascha Grammel - Fast Fertig!

10.04.2022

Grigorij Leps

27.03.2022

Dieter Nuhr - Kein Scherz!

18.03.2022

Atze Schröder

21.01.2022

06.+07.05.2021

Queen Tribute Show

02.02.2022

Kaya Yanar

12.03.2022

Ralf Schmitz

29.01.2022

25.03.2022

/ CGM ARENA | AKTUELLES

CGM ARENA | Hygieneregeln für Besucher

Stand: 30.11.2021


Der Schutz der Besucher*Innen, Sportler*Innen, Künstler*Innen und Mitarbeiter*Innen steht für die CGM ARENA an oberster Stelle. In Anlehnung an die aktuelle CoBeLVO und in Rücksprache mit den zuständigen Behörden wurden folgende Hygieneregeln für die Besucher eingeführt:


- Alle in der Arena befindlichen Personen sind angehalten auf die Hygiene-Hinweisschilder in der Arena zu achten und diese einzuhalten.

- Personen die Anzeichen einer Atemwegsinfektion haben, wird der Zugang zur Arena verwehrt. (Stichprobenartige Überprüfungen mit Fiebermessgerät möglich)

- Die hauseigene leistungsstarke Lüftungsanlage saugt stetig verbrauchte Luft ab und sorgt mit Zufuhr von Frischluft für einen effektiven Luftaustausch des Arena-Innenraums.

- Das Reinigungspersonal ist in regelmäßigen und erhöhten Intervallen während den Veranstaltungen und dem Trainingsbetrieb im Einsatz und wird sorgfältige Desinfektionsmaßnahmen in sämtlichen Bereichen durchführen – unter anderem an allen Kontaktpunkten (Türklinken/Geländer etc.) und in den Sanitärbereichen.

- An den Zu- und Ausgängen und an weiteren Plätz in der Arena verteilt stehen für die Besucher, Sportler, Künstler und Mitarbeiter zahlreiche Desinfektionsmittelspender bereit.

- Eine Besuchergarderobe ist nicht vorgesehen.


1. Veranstaltungen

Nach der aktuellen CoBeLVO sind folgende Konzepte (2G oder 2G+) in der CGM ARENA möglich. Die Entscheidungsgewalt über das zum Einsatz kommende Konzept liegt stets beim jeweiligen Veranstalter (Informationen dazu finden Sie bei den jeweilen Veranstaltungen selbst).



Es gilt immer die Pflicht zur Kontakterfassung. Die Umsetzung liegt dabei beim Veranstalter (Personalisierte Tickets/analoge Kontaktlisten/Registrierung per App (ausgeschlossen ist die Corona-Warn-App) etc.). Geprüft wird dies durch das zuständige Ordnungspersonal.


a. 2G - Konzept (gilt in Warnstufe 1 - Hospitalisierung zwischen 3 und 6):


Einlassvoraussetzungen nach Altersgruppen:


1. Ab 18 Jahren und älter:

a. Geimpfte (mindestens zwei Wochen müssen seither vergangen sein)

b. Genesen (positiver Test, der max. sechs Monate und mind. 28 Tage zurückliegt)


2. 12 Jahre und 3 Monate bis Vollendung 17. Lebensjahr:

a. Geimpft (mindestens zwei Wochen müssen seither vergangen sein)

b. Genesen (positiver Test, der max. sechs Monate und mind. 28 Tage zurückliegt)

c. Getestet (PCR- oder PoC-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist)


3. 0 bis 12 Jahre und 3 Monate:

- Kein Nachweis notwendig


4. Ausnahmen für Personen älter als 18 Jahre:

Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen, haben die Einlassvoraussetzungen erfüllt, wenn diese ein ärztliches Artest und einen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorzeigen können.


Die Einlassvoraussetzungen sind vom zuständigen Ordnungspersonal vor Betreten der Halle zu prüfen.


Bei der Veranstaltung gilt

1. die Maskenpflicht; die Maskenpflicht entfällt, wenn ein fester Platz eingenommen wird oder beim Verzehr von Speisen und Getränken,

2. die Pflicht zur Kontakterfassung.


Der Verzehr von Essen und Trinken ist nur am Platz und auf den Bistroplätzen gestattet.


Die maximale Besucherkapazität des vorab für die Veranstaltung genehmigten Bestuhlungsplans kann ausgenutzt werden.


b. 2G+ - Konzept (gilt in Warnstufe 2 - Hospitalisierung zwischen 6 und 9):


Zusätzlich zu den Einlassvoraussetzungen des 2G-Konzeptes müssen ALLE BesucherInnen ein negatives Testergebnis, welches nicht älter als 24 Stunden ist, vorzeigen.


Bei der Veranstaltung gilt

1. die Maskenpflicht; die Maskenpflicht entfällt, wenn ein fester Platz eingenommen wird oder beim Verzehr von Speisen und Getränken,

2. die Pflicht zur Kontakterfassung.


Der Verzehr von Essen und Trinken ist nur am Platz und auf den Bistroplätzen gestattet.


Die maximale Besucherkapazität des vorab für die Veranstaltung genehmigten Bestuhlungsplans kann ausgenutzt werden.


2. Trainingsbetrieb

Für die SportlerInnen im Amateur- und Freizeitsport gelten folgende Voraussetzungen, um am Trainingsbetrieb teilnehmen zu dürfen:


1. Ab 18 Jahren und älter:

a. Geimpft (mindestens zwei Wochen müssen seither vergangen sein)

b. Genesen (positiver Test, der max. sechs Monate und mind. 28 Tage zurückliegt)


2. 12 Jahre und 3 Monate bis Vollendung 17. Lebensjahr: 

a. Geimpft (mindestens zwei Wochen müssen seither vergangen sein)

b. Genesen (positiver Test, der max. sechs Monate und mind. 28 Tage zurückliegt)

c. Getestet durch: 

      o Entweder PoC-Antigen-Test durch geschultes Personal (Schnelltest) – nicht älter als 24 Stunden

      o oder PCR oder PoC-PCR durch ein Labor – nicht älter als 24 Stunden

      o oder ein vor Ort unter Aufsicht durchgeführter PoC-Antigen-Test zur Eigenanwendung (Selbsttest)


3. 0 bis 12 Jahre und 3 Monate:

- Kein Nachweis notwendig


4. Ausnahmen für Personen älter als 18 Jahre: 

Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen, haben die Einlassvoraussetzungen erfüllt, wenn diese ein ärztliches Artest und einen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorzeigen können. 


Um die Kontaktnachverfolgung gewährleisten zu können, muss sich der Trainer in die am Sportlereingang ausgelegte Liste eintragen. Anzugeben ist das Datum, Uhrzeit, die Anzahl der Sportler, sowie Name des Vereins und des Trainers. Falls Zuschauer anwesend sein sollten, müssen diese ebenfalls erfasst werden. Dafür müsste der Trainer Sorge tragen. Diese Angaben hat der Trainer mit seiner Unterschrift zu bestätigen. Eine Namensliste seiner am Training teilnehmenden Sportler muss der Trainer eigenständig führen und auf Anfragen vorlegen können. Zudem ist er dafür verantwortlich, dass die 2G+-Regel eingehalten wird. Mit der Unterschrift der Hallen-Nutzungsbedingung, die an den Verein versendet wird, bestätigt er das Einhalten der Regeln und den Haftungsausschluss der CGM ARENA.


Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinisch bzw. FFP2) ist in der gesamten Arena und auf allen Wegen zum und vom jeweiligen Trainingsplatz verpflichtend. Am Trainingsplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.


Falls beim Training Zuschauer anwesend sein sollten, gilt für diese in den Innenräumen natürlich nicht nur die Kontaktdatenerfassung, sondern auch die Testpflicht. Geimpfte und Genesene natürlich ausgenommen.


Trainingslehrgänge am Wochenende sind nur ohne Zuschauer erlaubt. Andernfalls sind diese als Veranstaltung bei der Arena anzumelden.


Bei widerrechtlichem Handeln, wird der Verein vom Training in der Halle ausgeschlossen.




Solidarität in der Veranstaltungsbranche

#keepyourticket

Lesen Sie hier mehr...

Aktuelle Informationen 

Stand 27.09.2021

Nach der aktuellen CoBeLVO sind die Konzepte 2G oder 2G+ in der CGM ARENA möglich. Die Entscheidungsgewalt über die Einlassregelungen liegt stets beim jeweiligen Veranstalter. Informationen zu Ihrer Veranstaltung finden Sie bei jeweiligen Veranstalter oder auf unserer Homepage.  hier...


Hol dir die Tickets online!

Hier bekommen Sie Tickets für viele Veranstaltungen, die in der CGM ARENA stattfinden. 

Online Shop Reservix

Online Shop Eventim

 

Finde uns auf Facebook

 Die CGM ARENA auf
 Facebook! Gefällts dir?
 Dann schau doch vorbei!

#Instagram #Cgmarena

 Dein Post auf #Instagram?
 Dann log Dich ein auf
 #CGMARENA

Home-Teams der CGM ARENA

LOTTO Rheinland-Pfalz